Pilotfolge ,,Survival”

Die Pilotfolge zu einer Dokuserie wird von 25. April 2016-30.April 2016 von SAE Wien gedreht. Diese Serie soll dem Zuseher vermitteln wie man in der freien Natur ohne technische Hilfsmittel überleben kann.

Umgesetzt wird diese durch empirisches Arbeiten mit dem Team von www.stonesurvival.at , die anhand von ihren Erfahrungen Tipps geben. Ein Offtext-Sprecher untermalt das gefilmte Material und mit Hilfe von Grafiken wird es dem Zuseher logisch erklärt

Die Pilotfolge über Überlebenstechniken mit Birgitt Leichtathletin ULC Riverside Mödling, 24 Stunden Burgenlad EXTREM Finisher und Albert ,,Stone,, ehemaliger Kommandant der 1. Kompanie/1. Zug/ 1.Gruppe beim Jägerbataillon 10. Diese Einheit wurde durch ihren Ausbilder wie Heimo Pircher etc, spezialisiert in Jagdkommandotechniken, Orts – und Häuserkampf, Vorposten und Erkundungsdienst ausgebildet. Dort absolvierte er auch einige Alpinkurse und die Ausbildung zum Rettungsschwimmer.

Sie zeigen in dieser Pilotfolge normalen Menschen, wie man anhand natürlicher Ressourcen und den wichtigsten Überlebenstechniken in der Wildnis überleben kann.

10260003_946722888696939_8575212244207217446_n

Birgitt und Stone von www.stonesurvival.at

Neben den demnächst gedrehten spannenden Szenen in dieser Pilotfolge werden viele Outdoor-Fans aber auch wissen wollen, wie Birgitt und Albert die kleinen selbstgedrehten Videos und Bilddokumentationen produziert haben.
Abgesehen von den Aufnahmen mit Kunden die 1-2 tägige Touren zu Fuß oder mit Kanu im Survival-Workshop buchen, filmen und fotografieren Birgitt und ich alle Szenen selbst und ohne Kamerateam. Wir benutzen hierbei die Nikon Collpix AW 100, GoPro Hero 4 Silver und die Nikon D3000. Die Belastung, der wenn ich dabei alleine unterwegs bin, für jede Szene die Kamera aufstellen, drehen, die Szene mehrfach wiederholen, wieder abbauen, stellt für die jeweilige Survival-Situation für mich eine zusätzliche Schwierigkeit dar. Während eines Interviews mit Puls4 erklärte ich, dass das Aufstellen und Einsammeln der Kamera etwa 40 Prozent meiner Zeit beanspruche. So werden wir auch von der Firma Stressless gebucht und betreuen Kinder im Alter von 11-14 Jahre, bringen ihnen spielerisch die Natur näher und lernen den Kindern Shelterbau und Feuerarten und zusätzlich noch den Umgang mit Hunden.

Unsere einzigen permanenten Ausrüstungsgegenstände sind ein Messer und einen FireSteel. Um notfalls jemanden erreichen zu können, haben wir unsere Handy‘s dabei.

Birgitt: Messer Buffalo River, FireSteel von Hof & Turecek

Albert: Messer Marttiini, FireSteel von Hof & Turecek

,,Nach Stone‘s Aussagen gab es jedoch zahlreiche Touren, in denen die Geräte nicht funktionierten und sie komplett auf sich alleine gestellt waren. Birgitt im braunen schlammigen Hochwasser unterging, Albert nur mehr mit beiden gefrorenen Händen den Zündschlüssel umdrehen konnte. Auch kam es schon vor, dass er die Orientierung beim Kanufahren im Hochwasser verlor, Nacht’s der Fluss verlauf durch die herausragenden Buhnen abgeschnitten war und von Birgitt gesucht und abgeholt werden musste‘‘

Beide simulieren wir in unseren Survival-Workshop Situationen, in die Touristen oder verirrte Wanderer geraten können und die zu dem gegebenen Zeitpunkt nicht auf eine Survival-Situation eingestellt sind. Hierbei sind das Errichten eines Unterschlupfes, das Finden von Nahrung und Wasser, sowie das Entzünden eines Feuers ohne übliche Hilfsmittel wie einem Feuerzeug zentrale Elemente bei unseren Touren. So erklären und lernen wir unseren Kunden, beispielsweise das falsche Einschätzen der Wetterlage, Misserfolge beim Feuermachen oder der Nahrungssuche, um zu verdeutlichen, dass in einer echten Survival-Situation nichts perfekt läuft. Bleibe jedoch stets gelassen, ist ein wichtiger Punkt im Überleben unter extremen Bedingungen.

Für ORF NÖ und Puls4 waren Birgitt und Albert bei mehreren Videos für den Verein Dogtrekking&more Sportunion dabei.

Video:,, Verrückt nach Tier,, und für ,,Tag des Sportes Mödling 2014,,  ,,Aktivitäten mit dem Hund im Winter,,
Für Puls4 wurde mit Albert ein Video über den ,,Internationaler Tag des Waldes,, gedreht.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*